Areca Palme

Wissenschaftlicher Name:

Areca Palme / Dypsis Lutescens

Die Goldfruchtpalme stammt aus Südamerika und ist sehr pflegeleicht. Arecas sind perfekt zur Auffrischung Ihres Raumes und um ihn gemütlicher zu machen, denn sie braucht nicht viel Licht und steht deshalb gerne in der Mitte des Raumes. In der Natur wachsen die Palmen meterhoch. Wussten Sie, dass diese Palme auch luftreinigende Eigenschaften für die umweltschädlichsten Stoffe in unserem Haushalt hat?

Einfache Pflege

Die Areca hat sehr wenig Pflegebedarf und ist eine starke Innenpflanze. Die Pflanze mag einen hellen Standort, kann aber auch Schatten vertragen. Vorzugsweise nicht direkter Sonneneinstrahlung aussetzen.

Tipps für die Inneneinrichtung

Aufgrund des geringen Pflegebedarfs ist die Areca für viele Bereiche des Wohnens und Arbeitens sehr gut geeignet. Sie in die Mitte des Raumes zu stellen oder auch mal zu vergessen, ihr Wasser zu geben, ist kein Problem.

Herkunft

Sie stammt aus den feuchten Tropen von Honduras, einem Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit.

 

Standort und Temperatur

Für ein gutes Wachstum geben Sie der Areca einen hellen Platz, aber nicht in der prallen Sonne. Die Pflanze steht gerne in der Mitte des Raumes. Raumtemperatur ist ideal und kann von 15°C bis 30°C variieren.

Wasser und Pflanzennahrung

Die Areca-Palme ist leicht zu pflegen. Sie braucht nicht viel Wasser, es reicht aus, den Wurzelballen feucht zu halten. Achten Sie darauf, dass die Pflanze nicht zu viel Wasser bekommt, sonst können die Wurzeln verfaulen. Wenn die Pflanze zu wenig Wasser bekommt, hat sie braune Blattspitzen.

Es wird außerdem empfohlen, die Blätter der Areca-Palme zu besprühen, um eine Infektion der Pflanze mit Insekten zu verhindern. So sieht die Palme auch immer frisch aus.

Häufigste Krankheiten und Schädlinge

Die Areca ist eine starke Pflanze und fast unempfindlich gegen Krankheiten und Schädlinge.

Häufig gestellte Fragen

Verberg paginatitel